BIHH Bau-Institut Hamburg-Harburg GmbH
Eißendorfer Straße 77
21073 Hamburg

GESCHÄFTSFÜHRER:
Dipl.-Ing. Dirk Schubert
Dipl.-Ing. Michèle Franke, Architektin


Tel. 040 · 32 02 763 · 0
Fax 040 · 32 02 763 · 40    
E-Mail info@bau-institut.de

Geschäftsführende Gesellschafter:

Dipl.-Ing. Michèle Franke, Architektin
Dipl.-Ing. Dirk Schubert

Die BIHH Bau-Institut Hamburg-Harburg GmbH wurde 1987 als Ingenieurbüro für Gebäudediagnostik und Instandsetzungsplanung durch Herrn Prof. Dr.-Ing. Lutz Franke und Herrn Dr.-Ing. Erich Overbeck gegründet.

Mit Gründung der Gesellschaft wurde Herr Dr.-Ing. Erich Overbeck als Geschäftsführer eingesetzt. Im Jahr 2002 wurde Herr Dipl.-Ing. Dirk Schubert als zweiter Geschäftsführer der Gesellschaft bestellt. Wie Herr Dr. Overbeck ist er als Bauingenieur im Bereich der Gebäudediagnostik und Instandsetzungsplanung tätig.
Seit Anfang 2011 ist Frau Dipl.-Ing. Michele Franke, Architektin, als dritte Geschäftsführerin im Bau-Institut  tätig. Mit ihr vollzog sich die Erweiterung der ursprünglichen Kernkompetenz des Bau-Instituts um den Bereich Architektur mit den Tätigkeitsfeldern „Neubau“ und „Bauen im Bestand“. Im April 2017 ist Herr Dr. Overbeck nach 30 Jahren im Bau-Institut in den Ruhestand gegangen

Die  Verbindung unserer Geschäftsbereiche „Bauingenieurwesen“ unter Führung von Herrn Schubert sowie „Architektur“ unter Frau Franke bietet uns die Möglichkeit, alle Baumaßnahmen unter technischen und / oder architektonischen Anforderungen mit hoher Kompetenz fachübergreifend abzuwickeln.

Derzeit sind im Bau-Institut insgesamt 10 Mitarbeiter aus den Bereichen Bauingenieurwesen und Architektur beschäftigt.

Kompetenzbereich Bauingenieurwesen


Unsere Architekten und Ingenieure haben sich auf die Modernisierung, Instandsetzung und Restaurierung von Bauwerken spezialisiert.

Dazu gehören neben der Begutachtung, Analyse und Beratung sämtliche Leistungen nach HOAI von der Planung bis zur Bauüberwachung für energetische Modernisierung von Wohngebäuden, Instandsetzung von Betonbauwerken und Restaurierung von historischen Gebäuden.

Eine umfassende Bestandsaufnahme und die Erstellung von Energieausweisen für Wohn- und Nichtwohngebäude nach DIN 18559 dienen uns als Basis für die Planung und Umsetzung energetischer Modernisierungen. Dabei bieten wir Unterstützung und Begleitung bei der Beantragung von Zuschüssen aus öffentlichen Förderprogrammen.
Die Modernisierung der Gebäudehülle (Fassade, Dach, Fenster, Kellerdecke) erfolgt unter Berücksichtigung bauphysikalischer Berechnungen und gestalterischer Aspekte.

Bei der Instandsetzung von Betonbauwerken, Tiefgaragen und Parkdecks besitzen unsere Ingenieure langjährige Erfahrung bei der Schadensanalyse und Begutachtung von Betonschäden. Vor allem die Beseitigung von Chloridbelastung und Chloridschäden stehen dabei im Vordergrund.

Die Restaurierung von historischen Fassaden aus Mauerwerk und Naturstein bildet einen weiteren Schwerpunkt unserer Leistungen. Der behutsame Umgang mit der Bausubstanz unter Berücksichtigung von Denkmalschutz und Bestandserhaltung bildet hierbei die Grundlage unserer Arbeit.

Unsere angeschlossenen Chemiker führen außerdem Begutachtungen im Bereich Gebäudeschadstoffe und Schadstoffanalysen (PCB, Schimmel, Fogging etc.) durch.

Kompetenzbereich Architektur


Mit der Gründung unserer Architekturabteilung Anfang 2011 haben wir einem häufig geäußerten Wunsch unserer Bauherrenschaft Rechnung getragen. So können nun Sanierungstätigkeiten und gleichzeitig anstehende Umbau- oder Erweiterungsarbeiten kompetent aus einer Hand geplant und umgesetzt werden. Gerade für Bauherren mit größerem Immobilienbestand ist dies interessant, da Ihnen mit uns ein Ansprechpartner für alle bautechnischen Fragen rund um ihren Gebäudebestand zur Verfügung steht.  

Unsere erfahrenen Architekten arbeiten im Bereich „Bauen im Bestand“  sowie „Neubau“ mit Schwerpunkt Wohnungsbau. Von der Grundlagenermittlung über die Genehmigungsplanung bis hin zur Fertigstellung werden Sie von uns in allen Leistungsphasen der HOAI umfassend und kompetent begleitet.
Dabei verfolgen wir stets das Ziel, im Spannungsfeld zwischen enger Kostenkontrolle und fachtechnisch ausgereifter Ausführung dennoch  ein Gebäude mit hohem gestalterischem Anspruch zu schaffen.